BI Umweltschutz Kehl Aktuelles Tag der Streuobstwiese

Tag der Streuobstwiese

Europaweit wird der letzte Freitag im April als Tag der Streuobstwiese gefeiert.

Streuobstbau ist eine Form des Obstbaus, bei dem mit umweltverträglichen Bewirtschaftungsmethoden Obst auf hochstämmigen Baumformen erzeugt wird. Die Bäume stehen im Gegensatz zu niederstämmigen Plantagenobstanlagen häufig „verstreut“ in der Landschaft.

Nach Angaben des NABU-Bundesfachausschuss Streuobst gibt es allein in den hochstämmigen Streuobstwiesen Deutschlands weit über 5.000 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten sowie rund 6.000 Obstsorten.

Laut einer Erhebung des Ministeriums für Ländlichen Raum Baden-Württemberg (MLR) lag der Baumbestand im Ortenaukreis im Jahr 2005 bei 890.517 Streuobstgehölzen, was einem Anteil von neun Prozent der landesweiten Streuobstbestände entsprach.

In Kehl werden ein Teil der Streuobstwiesen auf einzelnen Grundstücken von NABU gepflegt. Weitere liegen im Landschaftsschutzgebiet Sundheimer Grund.

Weiterführende Links zur Streuobstwiese: